Atex

Was heisst ATEX?

ATEX kommt aus dem Französischen und steht für Atmosphères Explosibles. Das Ziel dieser Direktive ist es, Menschen bei der Arbeit in explosionsgefährdeten Umgebungen zu schützen. Sie umfasst zwei Richtlinien, die den Explosionsschutz für den Betrieb und die Produkte in gefährdeten Umgebungen definieren. Rotronic ATEX-Geräte richten sich nach der ATEX-Produktrichtlinie 94/9/EG.

Wie sind ATEX Geräte spezifiziert?

Es gibt zwei Gerätegruppen. Die Gerätegruppe I eignet sich zur Verwendung in Bergbau-/Übertage- und Untertagegebieten. Die Gerätegruppe II ist für die Verwendung in den übrigen explosionsgefährdeten Bereichen ausgelegt. Die Rotronic bietet Geräte der Gerätegruppe II an. Explosionsgefährdete Umgebungen sind in Zonen unterteilt. Dabei wird unterschieden, ob die Explosionsgefährdung wegen Staub oder Gas vorhanden ist.



Temperaturklassen definieren wie hoch sich das Gerät im Fehlerfall auf der Oberfläche erwärmen kann. Bei Staubversionen ist diese Temperatur ausgeschrieben. Hingegen wird sie bei Gasversionen in folgende Klassen unterteilt:




Wie ist das Typenschild von ATEX-Geräten aufgebaut?